Insektenvernichter Test und Informationen

Kontakt / Impressum
Mit Insektenvernichtern gegen Mücken
Peashooter / pixelio.de

Insektenvernichter

  1. Insektenvernichter
  2. Insektenvernichter im Test
  3. Funktionsweise eines Insektenvernichters
  4. Elektrischer Insektenvernichter

Insektenvernichter

Ein Insektenvernichter ist ein bewährtes Gerät zur Bekämpfung von Insekten, genauer gesagt von Fluginsekten. Ein Insektenvernichter kann dabei nicht nur gewisse Insekten vernicht, sondern alle Fluginsekten. In der Regel wird ein Insektenvernichter dazu verwendet um Fliegen und Stechmücken zu beseitigen. Platziert man den Insektenvernichter im Außenbereich, werden größtenteils andere Fluginsekten damit beseitigt, die eventuell einem ökologischen Zweck wie der Bestäubung von Pflanzen dienen. Deswegen ist es laut § 44 Bundesnaturschutzgesetz in Verbindung mit § 4 Bundesartenschutzverordnung verboten diese Insektenvernichter in Außenbereichen aufzustellen. Solch einen Insektenvernichter gibt es in einer besonderen Variante, in Form eines Tennisschlägers, wobei hier die Insekten nicht selbstständig angelockt werden. Der erste Insektenvernichter wurde übrigens im Jahre 1934 von von William F. Folmer und Harrison L. Chapin patentiert.

tl_files/bilder/shop_kulms_banner.png

Insektenvernichter im Test

Beim Kauf eines Insektenvernichters sollte man sich schlau machen, denn es gibt viele unterschiedliche Varianten und Ausführungen im Sortiment - „Vergleichen“ ist hier das Stichwort. Es gibt einige Merkmale auf die in der Regel geschaut werden, wie zum Beispiel das Design. Natürlich soll der Insektenvernichter seinen Job erledigen, aber wenn dieser in einem Raum platziert wird, wäre es auch praktisch, wenn er ebenso einen dekorativen Effekt erzielen würde. Bei einem Insektenvernichter Test wird zudem auf spezielle Funktionen geschaut. Beispielsweise haben einige Insektenvernichter einen Ventilator eingebaut, welches das Insekt einsaugt, d.h. also die Mücke oder Fliege muss nur nah genug an das Gerät dran fliegen und nicht exakt an das Gitter Fliegen. Ein weiterer Faktor ist das Zubehör wie zum Beispiel zur Reinigung. Bei manchen Modellen bekommt man eine extra Reinigungsbürste zum Reinigen des Gitters dazu. Das sind auch Faktoren auf die beim Test eines Insektenvernichters geachtet werden.

Funktionsweise eines Insektenvernichters

Das Prinzip auf dem der Insektenvernichter aufbaut ist relativ simpel und wird schon lange Zeit angewandt. Das Zielobjekt wird mit einem Köder angelockt und anschließend gefangen bzw. in diesem Fall beseitigt. Der Köder, der eingesetzt wird ist UV-Licht. Die Insekten werden von diesem speziellen Licht angezogen, dies funktioniert unter anderem deswegen, weil Insekten mit ihren Facetten artigen Augen das Licht anders wahrnehmen und auf bestimmte Frequenzen reagieren. Für das Insekt wirkt das Licht wie ein Leuchtturm und scheint ständig an und aus zu gehen. Besonders für Tagaktive Insekten ist das UV-Licht sehr wirkungsvoll. Die Frequenz bzw. der Wellenlängenbereich des UV-Lichts löst bei den Insekten einen Anflugzwang aus. Bei Nachtaktiven Insekten spielt die Art der Lichtquelle keine übergeordnete Rolle, ob es eine Kerze oder eine handelsübliche Lampe ohne spezielles UV-Licht ist. Das Lockmittel ist also ausgelegt und zieht die Insekten an, jetzt muss die Falle zuschnappen, damit die Insekten beseitigt werden. Dies geschieht folgendermaßen: Es wird ein Metallgitter um das Licht platziert, welches unter Strom gesetzt wird. Die Fliegen oder Mücken fliegen zum Licht, landen auf dem Gitter und werden durch die Elektrizität beseitigt. Damit man nicht aus versehen an das Gitter stößt wird die Konstruktion noch mit einem Gehäuse versehen, dieser Berührungsschutz ist übrigens vorgeschrieben.

Elektrischer Insektenvernichter

Das Gitter eines elektrischen Insektenvernichters steht unter einer Spannung von etwa 1000 V, wobei die Drähte in denen der Strom fließt voneinander isoliert sind. Fliegt ein Insekt an das Gitter wird der Stromkreis kurzzeitig geschlossen, der Strom fließt durch den Körper des Insekts und tötet es auf der Stelle. Dies ist eine sehr effiziente Methode um sich der Plagegeister zu entledigen und deswegen wird diese Art der Insektenfalle auch oft angewendet. Das Gerät wird vor allem Nachts im Schlafzimmer aufgestellt damit ein erholsamer und störungsfreier Schlaf gewährleistet wird. Dabei Stört das UV Licht in der Regel nicht, da es nicht sehr grell Leuchtet und eher wie ein Nachtlicht fungiert.