Insektenschutz Informationen

Kontakt / Impressum
Insektenschutz - Hilfe gegen Fliegen
Nico Meier / pixelio.de

Insektenschutz

  1. Insektenschutz
  2. Geschichte des Insektenschutzes
  3. Methoden des Insektenschutzes
  4. Elektronischer Insektenschutz
  5. Ein Blick in die Zukunft

Insektenschutz

Der Insektenschutz umfasst Methoden um Insekten vom Menschen aber auch von Gegenständen wie Lebensmitteln fern zu halten. Dazu bedient man sich verschiedener Methoden wie der Fliegenklatsche, aber auch modernen elektronischen Systemen zum Insektenschutz. Ziel ist beim Insektenschutz das Insekt nicht an den Menschen oder Gegenstand heran zu lassen, oft wird hierunter jedoch auch die Tötung der Insekten verstanden.

tl_files/bilder/shop_kulms_banner.png

Geschichte des Insektenschutzes

Der Insektenschutz ist bereits seit Menschengedenken ein wichtiges Thema, so haben bereits die alten Pharaonen versucht sich vor Insekten zu schützen. Dabei ist unter Anderem die Fliegenklatsche entstanden mit der Insekten getötet werden können. Da Insekten, ebenfalls wie beispielsweise Ratten, tödliche Krankheiten übertragen können, hat der Insektenschutz gerade in Afrika auch auf den Bau von Wohnhäusern Auswirkungen gehabt.

Methoden des Insektenschutzes

Die Fliegenklatsche: Die Fliegenklatsche sollte eigentlich Jedem bekannt sein. Sie besteht in der Regel aus Kunststoff und muss vom menschen aktiv benutzt werden, um sich vor Insekten schützen zu können. Mit der Fliegenklatsche können aber durchaus auch mehrere Insekten auf einen Streich getötet werden.

Fliegengitter: Fliegengitter sind durchsichtige Gitter die vor Fenster oder Türen gespannt werden können, um die Insekten davon ab zu halten in das Innere des Hauses zu gelagen. Die Effektivität der Fliegengitter fußt grundsätzlich auf der Größe der Löcher des Gitters.

Moskitonetze: Moskitonetze sind vom Prinzip ähnlich wie Inektenschutzgitter, werden jedoch über das Bett gespannt um Moskitos nicht an den Körper zu lassen. Funktioniert auch hier zu Lande gut mit Stechmücken oder im Extremfall auch mit Wespen.

UV-Lampen: UV-Lampen locken Insekten an, durch ein elektrisches Gitter werden die Insekten dann getötet. Diese Art des Insektenschutzes ist vor allem als Insektenvernichter bekannt.

Klimatisierung: Durch Klimatasierung kann man sich auch vor einigen Insekten wie Mücken schützen. Mücken meiden beim Fliegen starke Unterschiede in der Temperatur. Wenn man in der Wohnung über eine Klimanlage verfügt und draußen eine höhere Temperatur (>5 °C Unterschied) herrscht, kann dies Mücken ablenken.

Schutzkleidung: Insektenschutzkleidung wird vor allem von Imkern getragen. Diese schützen sich durch stechfeste Kleidung vor Insekten. Mittlerweile gibt es auch Kleidung die mit einen speziellen Duftstoff getränkt wird und dadurch Insekten abhalten soll.

Fliegenfänger: Fliegenfänger sind eine weitere einfache Art des Insektenschutzes. Fliegenfänger sollen Fliegen durch Gerüche anlocken und diese dann festhalten. Bekannt sind oft die Fliegenfänger die von der Decke hängen. Der Geruch des Insektenschutzes ist aber nicht für Menschen riechbar, dennoch zieht es die Fliegen an die dann durch Kleber nicht mehr wegelassen werden.

Fliegengläser: Fleigengläser locken Insekten durch süße Flüssigkeiten an. Ähnlich wie im Sommer Wespen oder Bienen sich an süßen Getränken tummeln, sorgen Fliegengläser dafür, das die Insekten angezogen werden, durch die Bauweise werden die Insekten aber nicht freigegeben.

Elektronischer Insektenschutz

Neben den oben genannten Methoden des Insektenschutzes gibt es noch die elektronischen Insektenschutzsysteme. Diese sollen durch die Ausstrahlung von bestimmten Funkwellen die Insekten vertreiben. Der elektronische Insektenschutz sollte nicht mit elektronischen Insektenvernichtern verwechselt werden, ersteres versucht die Insekten lediglich zu vertreiben, Insektenvernichter töten die Insekten dagegen. Die Wirksamkeit von elektronischen Insektenschutzssystemen konnte nocht nicht nachgewiesen werden, dennoch schwören die Anwender auf die Funktionsweise.

Ein Blick in die Zukunft des Insektenschutzes

Durch den Klimawandel wandern immer mehr Insekten aus dem asiatischen Raum auch nach Europa, dadurch müssen auch hier zu Lande die Maßnahmen gegen Insekten erneut überdacht werden. Da sich die Temperatur jedoch nur leicht erhöht, besteht hierzu keine direkte Dringlichkeit.

Die Zukunft der Insektenschutzsysteme wird jedoch technisch interessant werden. So ist es für die Zukunft denkbar das Insekten gezielt durch Eletronik am Eindringen in die Wohnung gehindert werden können. So könnten Kameras erkennen um welches Insekt es sich handelt und nur Insekten die negativ auffallen vernichten und durch andere Methoden fernhalten. Die Technik steckt jedoch noch nicht ein mal in den Kinderschuhen.